Teiche

Der über 100 Jahr alte Teich im Bungalowpark wurde damals von den Lazaristen, komplett manuell, als Fisch- und Schwimmteich ausgehoben.

Bald nach dem Ankauf vom Grundgebiet Emmaüs wurden auf unterschiedlichen Stellen Freizeit- und Erholungseinrichtungen angelegt. Fischen und schwimmen waren einer der beliebtesten Hobbys der Lazaristen. Aus diesem Grund entschloss man um dafür einen Teich an zu legen.

Man kann sich vorstellen, vor allem als der Teich tiefer und tiefer wurde, dass es eine schwere Arbeit betraf. Arbeiten in einer Soutane erleichterte die Arbeit für die Paters bestimmt nicht…..

Der Teich war das erste ‚Schwimmbad’ der Gemeinde Helden. Da Schwimmbäder damals rar waren, wurde schon ab 1910 ab und zu eine Genehmigung erteilt um auf Emmaüs zu schwimmen. Selbstverständlich haben die örtlichen Bürger auch manchmal heimlich darin geschwommen.

Der Teich wurde regelmäßig von jeder Novizengeneration (Studenten) vertieft. Ab und zu wurde der Teich ‚entwässert’, was zum Beispiel in 1946 noch manuell stattfand. Später wurden ‚moderne’ Techniken dafür benutzt sowie die Entwässerung in 1954 von unter anderem Herrn Litjes aus Panningen. Er hatte eine Pumpe. Herr Litjens führte, als Bauaufseher, viele Arbeit für die Gemeinde, war aber auch ein selbständiger Unternehmer.